Zertifiziertes Multiple Sklerose-Zentrum

Neurologisch-Psychiatrische Praxis Dr. Weber

Neurologie Praxis Dr. Susanne Weber

Neurologie Praxis Weber

Neurologie - Psychiatrie - Psychotherapie Dr. Susanne Weber
Rotebühlplatz 19, 70178 Stuttgart

Corona-Impfung in Stuttgart

Schutzimpfung gegen COVID-19 mit BioNTech/Pfizer

Praxis für Neurologie und Psychiatrie in Stuttgart

Corona-Impfung mit BioNTech/Pfizer

Zentrale Lage – kurzfristige Terminvergabe: In unserer Praxis erhalten Sie ohne lange Wartezeit die Schutzimpfung gegen COVID-19 mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty der Firma BioNTech/Pfizer. Wir impfen Personen ab dem 16. Lebensjahr – unabhängig davon, ob Sie Patient unserer Praxis sind. Eine Terminvereinbarung ist sowohl telefonisch als auch über unser Kontaktformular möglich.

Impfsprechstunde (nach Terminvereinbarung)
Di.: 9:30 – 12:00 Uhr / 14:00 – 16:30 Uhr
Mi.: 9:30 – 12:00 Uhr / 14:00 – 16:30 Uhr
Fr.: 10:30 – 13:30 Uhr

Ablauf der Corona-Impfung

Praxis Dr. Weber in Stuttgart

Nach Ausgabe des Informationsmaterials und Ausfüllen des Anamnesebogens erfolgt ein Aufklärungsgespräch über mögliche Impfreaktionen und Nebenwirkungen. Sind noch Fragen offen, beantworten wir Ihnen diese natürlich gern. Bei Einwilligung in die Corona-Impfung wird der Impfstoff Comirnaty der Firma BioNTech/Pfizer in den Oberarmmuskel injiziert. Anschließend bleiben Sie noch etwa 15 Minuten zur Nachbeobachtung in unserer Praxis.

Corona-Impfung: Dokumente zum Download

Vorab informieren – Ablauf beschleunigen

Neben der Versichertenkarte bringen Sie zur Corona-Impfung in unserer Praxis in Stuttgart bitte Ihren Impfausweis mit (falls vorhanden) – idealerweise auch den bereits ausgefüllten Anamnesebogen und die unterschriebene Einwilligungserklärung. Im Aufklärungsmerkblatt finden Sie alle relevanten Informationen rund um die Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoffen (bitte auch unterschrieben zum Impftermin mitbringen). So kann der Ablauf erheblich beschleunigt werden.

COVID-19-Impfung mit BioNTech/Pfizer

Neurologisch-psychiatrische Praxis in Stuttgart

Die Corona-Impfung in unserer Praxis für Neurologie und Psychiatrie in Stuttgart erfolgt ausschließlich mit dem genbasierten Impfstoff "Comirnaty" von BioNTech/Pfizer. Aktuellen Studien zufolge (Robert Koch-Institut) liegt die Wirksamkeit des mRNA-Impfstoffs nach zweimaliger Impfung bei etwa 95 %. Bedeutet: Die Wahrscheinlichkeit, an COVID-19 zu erkranken, ist bei vollständig gegen COVID-19 geimpften Personen etwa um 95 % geringer als bei nicht geimpften Personen. Die Wirksamkeit in Bezug auf die Verhinderung einer schweren COVID-19-Erkrankung liegt bei rund 85 %.

Corona-Impfung – Häufig gestellte Fragen

In unserer Praxis in Stuttgart können sich alle Personen ab dem 16. Lebensjahr gegen Corona impfen lassen.

Den Corona-Impftermin in unserer Praxis in Stuttgart können Sie sowohl telefonisch als auch über unser Kontaktformular vereinbaren.

Aktuell steht uns ausreichend Impfstoff zur Verfügung, sodass mit äußerst kurzen Wartezeiten zu rechnen ist.

Der Impfstoff wird in den Oberarmmuskel gespritzt.

Nein, die Corona-Impfung in unserer Praxis in Stuttgart erfolgt ausschließlich mit dem Impfstoff "Comirnaty" von BioNTech/Pfizer.

Ja, Sie müssen kein Patient unserer Praxis sein, um das Impfangebot wahrnehmen zu können.

Ja, unter bestimmten Voraussetzungen können Sie auch eine andere Person für die Corona-Schutzimpfung registrieren – etwa als erziehungsberechtigte Person oder gesetzlicher Vertreter des Patienten.

Nach der Impfung müssen Sie sich nicht besonders schonen. Bei Schmerzen oder Fieber können schmerzlindernde oder fiebersenkende Medikamente eingenommen werden (Ihr Hausarzt kann Sie hierzu beraten).

Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte und Ihren Impfausweis mit (falls vorhanden). Gern können Sie auch bereits den Anamnese-, Einwilligungsbogen und Aufklärungsbogen herunterladen und ausgefüllt mitbringen.

Ja, auch wenn Sie keinen Impfpass besitzen oder ihn nicht mehr finden, können Sie sich impfen lassen.

Nach der Corona-Impfung kann es zu Lokal- und Allgemeinreaktionen kommen, die meist kurz nach der Impfung auftreten und selten länger als 3 Tage anhalten. Hierbei kann es sich etwa um Schmerzen an der Einstichstelle, Müdigkeit oder Kopfschmerzen handeln (weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem „Aufklärungsbogen").

Impfkomplikationen über das übliche Maß einer Impfreaktion hinaus sind relativ selten. Nähere Informationen hierzu finden Sie im „Aufklärungsbogen".

Aktuelle COVID-19-Impfempfehlungen finden Sie auf der Website des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Ja, Sie können sich auch für eine Auffrischimpfung registrieren.

Aktuellen Studien zufolge liegt die Wirksamkeit des mRNA-Impfstoffes nach zweimaliger Impfung bei etwa 95 % (weitere Informationen hierzu finden Sie im „Aufklärungsbogen").

Ein offenes Ohr für Ihr Anliegen

Sprechzeiten:
Bitte vereinbaren Sie einen Termin
(0711) 615 76 18
Privatsprechstunde/Zuweiser:
(0711) 664 51 005

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 08:00 - 12:30 Uhr
Montag 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag u Mittwoch 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag 14:00 - 17:30 Uhr

Telefonsprechzeiten:
Montag - Freitag 08:15 - 12:00 Uhr
Montag - Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr